Tagung

Literarische Mehrsprachigkeit und ihre Didaktik

Veranstalter: Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd, Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Zentrum für Migrations- und Integrationsstudien MiGS der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd

Ort: Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Zeit: Freitag, 24. Juni & Samstag, 25. Juni 2022

In literarischen Texten, so Robert Stockhammer, „ist sehr häufig mehr als ein Idiom im Spiel“
(Stockhammer 2015: 147), wobei mehrsprachige Texte eher der Regel entsprechen, während
Monolingualität die Ausnahme darstellt. Diese Feststellung gilt nicht nur für Texte der
postkolonialen oder der (post)migrantischen Literatur, sondern auch und vor allem für „ältere
Texte, die einige kanonische Geltung besitzen“ (ebd.).
Somit verkörpert literarische Mehrsprachigkeit keineswegs ein marginales Phänomen der
Literatur, wohl jedoch ein marginalisiertes, eine Terra incognita, der innerhalb einer
nationalphilologisch kartografierten Literatur wie der deutschen die Aura des Unreinen und
des Nicht-Zuordenbaren anhaftete (Kilchmann 2012: 14); und dies – zieht man den
nationalphilologischen Diskurs mit seinem Drang zur Herstellung eindeutiger Zugehörigkeitsverhältnisse in Betracht – nicht unbegründet, denn die „heterolingualen
Einschübe […] bilden […] einen Ort, an dem sich die ‚deutsche‘ Literatur immer schon
fortschreibt von einer identitären Festlegung auf Nation oder Einsprachigkeit“ (Ette 2005: 181;
zit. n. Kilchmann 2012: 13). Mit literarischer Mehrsprachigkeit gehen zudem neue, andere
sprachlich-ästhetische Formen einher, die sich u.a. in Hybridisierungen, Grenzüberschreitungen, Neologismen und Neuformierungen manifestieren und dabei ästhetische Zwischenräume sowie erweiterte Möglichkeiten der Deutung und Interpretation eröffnen.

Vor dem Hintergrund vorangehender Überlegungen setzt sich die Tagung mit literarischer
Mehrsprachigkeit und ihrer Didaktik auseinander. Im Fokus stehen Ästhetiken,
Entwicklungen, Formen und Funktionen literarischer Mehrsprachigkeit und deren
Didaktisierung aus einer Perspektive heraus, die die Relevanz literarischer Mehrsprachigkeit
als genuin literarischer Größe und somit für die Entwicklung literarischer Kompetenz
bedeutsam in den Blick nimmt.

Tagungsprogramm

Hier finden Sie in Kürze das Tagungsprogramm der Tagung "Literarische Mehrsprachigkeit und ihre Didaktik".

mehr